Gottesdienst am Reformationstag

Datum/Zeit:
Tag 31 Okt 2018
Uhrzeit 10:00 - 11:30

Veranstaltungsort:
Gehrden, Margarethenkirche


mit Pastoren Dr. Wichard von Heyden und Dieter Rudolph

  • Regionalgottesdienst
  • Abendmahl

„Was Christum treybet…“ –  31. Oktober als gesetzlicher Feiertag  – Geschenk & Gelegenheit!

Als gesetzlicher Feiertag 1995 abgeschafft, 2018 wieder eingeführt: In Niedersachsen stimmten 100 von 139 Landtagsabgeordneten mit Ja. Die Entscheidung fand nicht nur positive Resonanz, weil es eben ein kirchlich geprägter, dazu noch ein konfessionell akzentuierter Tag ist.

Der Berliner „Tagesspiegel“ mahnte schon in der Ausgabe zum 31. Oktober 2017, dieser Feiertag solle kein „Hurra-Tag“ werden, wohl aber könne man ihn als Geschenk verstehen: Schulfrei für alle Schulkinder, Ruhetag bei vollem Lohnausgleich für alle Arbeitnemer/innen.

Und für uns lutherische Kirchengemeinden ein ganzer Tag für Gottesdienste, Besinnung & thematische Veranstaltungen: selbstkritisch im Umgang mit unserer eigenen Tradition, ökumenisch ausgerichtet, einfallsreich kreativ und in Verantwortung für das Gemeinwohl. Für Luther selbst galt als Maß und Richtschnur des kirchlichen Lebens, „was Christum treybet“: Die Herzen bei Gott und menschenfreundlich barmherzig die Hände zu den Menschen ausgestreckt.

Das Brillenputztuch zum Luther-Jubiläum kommt mir dafür wie ein pfiffiges Leitmotiv vor: Bei Luther in die (Herzens-)Schule gehen, durch die Lieder, Predigten und Schriften die Ansätze seiner Reformation begreifen, um sie mit klarem Blick für unser kirchliches Leben wie insgesamt für  unsere Lebenswelt zu erschließen.

Am 31. Oktober laden wir Sie um 10 Uhr zum Reformationsgottesdienst in unsere Margarethen-Kirche ein, den wir zusammen mit den Kirchengemeinden Leveste, Bente, Lenthe, Northen und Everloh feiern. „Nun freut euch, lieben Christeng’mein“! Sind Sie dabei?

Einen  jedenfalls erquicklichen 31. Oktober wünscht Ihnen

Dieter Rudolph