Himmelfahrtsgottesdienst auf der Margarethenwiese

Datum/Zeit:
Tag 14 Mai 2015
Uhrzeit 10:30 - 12:00

Veranstaltungsort:
Gehrden, Margarethenwiese


An Himmelfahrt um 10.30 Uhr laden wir Sie ein, sich mit uns nach draußen, unter den hoffentlich blauen  Himmel zwischen Deister und Gehrdener Berg zu setzen. Wir sind Gäste beim NaBu, der unsere Wiese gepachtet hat, sie liebevoll bewirtschaftet und uns einlädt, zwischen Feldblumen, hohem Gras und blauen Fähnchen im Wind zu lagern, zu beten und zum Spiel des Gehrdener Posaunenchores zu singen. Einige Konfirmanden werden sich auf der Wiese taufen lassen. Anschließend laden wir Sie zum Picknick ein.
An Himmelfahrt draußen zu sein, passt gut zum Tag. Aber was ist nach der Bibel damals an „Him-melfahrt“ passiert? Emporgehoben ist Jesus vor seinen Jüngern, denen er zuvor noch erschienen war. „In den Himmel gefahren“ meint, dass er ihnen enthoben ist. Die Trennung vom Menschen Jesus aus Nazareth ist jetzt vollzogen. Himmelfahrt ist auch ein Stück Trauerarbeit für die Jünger. Aber dabei bleibt es nicht. Was wir seitdem vor uns haben, ist Jesus der Christus, „Sohn Gottes“, dem Himmel ganz nah, an Gottes Seite auf einem Thron sitzend. Das sind alles Bilder seines neuen Seins, von dem wir in der Bibel viel Gutes erfahren. Jetzt haben wir ihn nur noch dort bei Gott, nicht mehr zum Anfassen, aber ganz Ohr für uns. Zu glauben an ihn ist ein Lauschen, kein Fassen und Festhalten mehr, spätestens seit Himmelfahrt.
Ihre Pastoren Wichard von Heyden und Andreas Pöhlmann