Datum/Zeit:
Tag 13 Okt 2019
Uhrzeit 18:00 - 21:00

Veranstaltungsort:
Gehrden, Margarethenkirche


Abendpilgern mit Margarethe

Bewegt innehalten. Den Alltag hinter sich lassen. In der Gruppe aufbrechen, Zeit haben, seinen Gedanken im Schweigen nachzugehen, von Zeit zu Zeit sich austauschen, dabei ganz Ohr für die innere Stimme und für die Stimme Gottes.

Treffpunkt ist die Margarethen-Skulptur im Turm der Kirche zum 18 Uhr -Abendgeläut. Zu Beginn erfolgt jeweils eine kurze Instruktion zum Verlauf und zu den Elementen des Abendpilgerns in der Gruppe und abschnittsweise allein. Ein spiritueller Impuls stimmt auf das Tagesthema ein. Mit dem Pilgersegen auf der Stirn geht es hinauf in den Gehrdener Berg. Am Waldrand beginnt eine erste Schweigephase.

Das Abendpilgern ist auf etwa 2,5 – 3 Stunden angelegt. Anforderungsprofil: gewisse Mittelgebirgsbeweglichkeit, festes Schuhwerk, ggf. Regenzeug, nützlich ist ein Rucksack mit Trinkflasche und etwas Wegzehrung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wohl aber Pünktlichkeit und die Teilnahme von Beginn bis zum Ende.

Impulse an Haltepunkten laden unterwegs ein zum Nachdenken über Gott, die Welt und sich selbst. Angeleitet wird außerdem zum meditativen Gehen, ein Bibelwort auf Atem und Schritt zu legen, bisweilen auch zur Achtsamkeit für die Natur, wobei jeweils einer der fünf Sinne im Fokus steht, also etwa ganz Auge oder Ohr zu sein. Zum Ende hin sammelt sich die Gruppe zu Austauschrunde und Kurzandacht, bevor sie gemeinsam zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Eingeladen sind alle Interessenten, die sich auf die Elemente des Abendpilgerns einlassen können und gerne einmal ausprobieren wollen, „bewegt innezuhalten“.

  • Dienstag, 28. Mai:„Den Blick weiten …“
  • Dienstag, 23. Juli:„Freude und Jubel wecken SEINE Taten“
  • Sonntag, 25. Aug.:„Wohl denen, die da wandeln“
  • Sonntag, 13. Okt.:„Schmecket und seht, wie freundlich der Herr ist“
  • Donnerstag, 12. Dez.:„Wir folgen dem Stern!“

Ruth Pahl (Organisatorin „Deutschland pilgert 2020“) und Pastor Dieter Rudolph.